Warning: Declaration of action_plugin_markdownextra::register(&$controller) should be compatible with DokuWiki_Action_Plugin::register(Doku_Event_Handler $controller) in /homepages/1/d531648820/htdocs/slindner-dokuwiki/lib/plugins/markdownextra/action.php on line 81

Warning: Declaration of action_plugin_navi::register(&$controller) should be compatible with DokuWiki_Action_Plugin::register(Doku_Event_Handler $controller) in /homepages/1/d531648820/htdocs/slindner-dokuwiki/lib/plugins/navi/action.php on line 39
referenzen [Mediation in KA - Sunny Sönke Lindner]
Sunny Sönke Lindner - Mediator (FH)

Referenzen

1. Erziehung

sozial ausgerichtet, geprägt von Achtung und Würde gegenüber Menschen, egal welcher sozialen Herkunft und Nationalität, unternehmensorientiert, Ausbildung im elterlichen Betrieb, hohes Gerechtigkeitsempfinden

AWO KA/ Teamentwicklung

lm Mai 2015 veranstaltete der PARITÄTISCHE Kreisverband Karlsruhe ein sogenanntes „Speed Dating“ für Untenehmen gemeinnütziger Organisationen, an dem die AWO teilgenommen hat. Hierbei wurden Vereinbarungen getroffen, nach dem sich die Teilnehmer in persönlichen Gesprächen über Ziele und Aufgaben der jeweiligen Organisationen austauschten. Für die AWO konnte eine Kooperation zum Thema, „Teamentwicklung in Zusammenhang einer ehrenamtlichen Tätigkeit“ entwickelt werden. Wir danken Herrn Lindner für sein Engagement und seine umfangreichen Beratungsleistungen, die für die AWO sehr hilfreich waren.

Für die Zukunft wünschen wir Herrn Lindner weiterhin viel Erfolg

_Umgang und Sorge_

Sehr geehrter Herr Lindner, meine Eltern gehen ganz anders miteinander um. Ich kann mit dem jetzigen Zustand ganz gut leben und fühle mich sehr wohl dabei.

06.2015 Tochter A.H (17 Jahre jung) (Telefonat)

Im Rahmen einer Beistandsberufung, beantragt durch den Vater, wurde eine zuvor erarbeitete Mediationsvereinbarung vor dem OLG KA vorgetragen und fand bis auf Kleinigkeiten seinen Niederschlag als gerichtlichen Beschluss. Die vors. Richterin; „wenn ich alles geglaubt hätte, aber dass wir das Verfahren mit einem Termin heute zum Abschluss bringen, wäre mir nicht in den Sinn gekommen.“

09.2014 mit freundlichen Grüßen

Auszug

„Ich kann dazu nur sagen, dass aus meiner Sicht Herr Lindner eine hervorragende Arbeit geleistet hat , sieht man das Ergebnis bis zum Ende des Jahres. Was andere in Monaten an Einfühlung und Wertschätzung, auch gegenüber der Mutter, haben vermissen lassen, damit konnte Herr Lindner fachlich aufwarten.“ Darüber waren sich beide Eltern einig!

07.2014, T. St.

Als ich im Mai/Juni 2009 feststellte, dass mein Sohn Christian kein Ziel mehr vor Augen hatte, wollte ich ihm gern helfen. Er hat sein Abitur gemacht und dann wollte er erst einmal Geld verdienen und fing an zu jobben. Nach zwei Jahren war es dann soweit, dass sich dies wieder ändern musste. Nun fehlte ihm jegliches Ziel. Er hatte keine Richtung und auch keinen Elan, aber wir wussten, dass jetzt eine Veränderung kommen muss. Wenn er studieren möchte, dann war es höchste Zeit dafür.Da ich merkte, dass er sich mit allem sehr schwer tat, habe ich mich an Sunny gewandt und ihn darum gebeten, dass er mit Christian arbeitet. Er war bereit und auch mein Sohn war bereit dazu. Die „Chemie“ zwischen den Beiden stimmte sofort. Christian konnte von ihm viel annehmen (was bei Eltern oft nicht so der Fall ist).Christian ging dann in der Zeit von Juni bis August 6 mal zur Beratung zu Sunny. Einmal davon war ich als Mutter dabei und wir arbeiteten alle zusammen. Die Arbeit mit Sunny hat ihm sehr gut getan. Ich merkte, wie wieder Lebensmut und Schwung in ihm hochkamen. Sunny konnte den berühmten „Knopf drücken“ und dann lief alles wie von selbst. Christian wusste endlich was er studieren möchte. Er bewarb sich an verschiedenen Universitäten, auch in verschiedene Richtungen. Natürlich kamen dann auch Zusagen. Ganz schnell ging es dann mit der Entscheidung. Er wollte in Chemnitz studieren, eine Studentenunterkunft fand sich auch sofort. Alles lief rund. Im Oktober 2009 ging dann also das Studium zum Finanzmathematiker in Chemnitz los. Gleichzeitig fand er seine Freundin. Da sie sehr weit weg wohnte (Rostock) haben sich die beiden schon Ende des Jahres 2009 dazu entschieden, sich in Chemnitz eine Wohnung zu suchen und zusammen zu ziehen. Im April 2010 war es dann soweit. Seit diesem Zeitpunkt leben sie glücklich miteinander. Inzwischen studiert seine Freundin auch in Chemnitz. Alles läuft sehr gut. Ich finde das Zitat von Anthony Robbins sehr passend: „Momente der Entscheidung formen unser Schicksal“. Christian konnte jedoch ohne ZIEL keine Entscheidung treffen. Christian hat ein Ziel gefunden und ich bin sehr froh, dass wir Sunny als Berater/Helfer hatten. Er war derjenige, der Christian wieder Hoffnung und Motivation geben konnte. Mit seiner Hilfe hat Christian wieder ein Ziel gefunden und konnte dann seine Entscheidungen treffen, die ihn wirklich viel weiter gebracht haben.

Lieber Sunny, wir danken dir von Herzen für deine Unterstützung. Wir haben noch einen 10 Jahre jüngeren Sohn und ich weiß wohin ich gehen kann, wenn er Hilfe braucht.

04.2011 Anke Jantz, 69488 Birkenau-Buchklingen

Die Zusammenarbeit (6 Termine) mit Sunny war sehr wichtig für meine Entwicklung. Er half mir, neue Motivation für mein Leben zu finden und verbesserte spürbar auch mein Verhältnis zu meiner Familie.Er verstand es sehr gut, mit seiner offenen und liebevollen Art, für eine angenehme Atmosphäre zu sorgen, welche die Arbeit um einiges erleichterte. Ich bin sehr Dankbar, denn ohne ihn, hätte ich nicht erfolgreich den Weg von einem motivationslosen und passiven Familienmenschen zu einem erfolgreichen, lebensfreudigen Studenten beschritten. Er nahm mit die Entscheidungsangst, den nächsten Schritt in meinem Leben zu gehen. Ich hatte Lust auf das Neue, Unbekannte und hab mich da beworben, wo mein Herz mich hinführen wollte. Jetzt studiere ich Wirtschaftsmathematik im 3 Semester in Chemnitz und habe sogar durch den Umzug hierher meine große Liebe kennengelernt. Vielen Dank nochmal an dich Sunny, möge deine Sonne ewig strahlen.

Christian Jantz, Chemnitz den 21.01.2011

Die Arbeit mit Herrn Lindner/ letzter Termin am 15.01.2011/7 Ettlingen „Es ging um meine persönliche Lebenssituation. Mich inspirierten die intelligenten Gespräche, die gut überlegten Fragen und Anregungen mit zahlreichen interessanten Querverweisen. Das hat mich zum Weiterdenken und zu neuen Aktivitäten angeregt.Ich fühlte mich nach den professionell geführten Unterhaltungen beschwingt und voll neuer Energie. Gerne nehme ich immer wieder weitere Gesprächsrunden wahr.“

25.01.2011, Dr. Ruth Röttgers, Unternehmensberaterin

Empfehlungs- & Dankschreiben von Michael Kraft

Sunny ist mir über einige Jahre hinweg, bis heute ein Guter Freund und Lehrer. Oft hat er mich in schwierigen Lebenssituationen begleitet. Mit einem offenen Ohr und seinem Lebensweitblick geholfen, wieder neue Hoffnung zu fassen und damit auch wieder auf neue Ziele zuzusteuern. Dank seiner langjährigen Erfahrung als Geschäftsmann, kann er zu vielen Themen in der Geschäftswelt hilfreiche Unterstützung geben, ohne dabei einem die eigene Entscheidung wegzunehmen. Er hat mir unter anderem ein, von ihm selbst entwickeltes Buchhaltungsprogramm beigebracht, welches mir nach kürzester Zeit (~3Monaten) ermöglicht hat, meine gesamte geschäftliche Buchhaltung ohne Steuerberaterin zu machen. Das spart mir nicht nur, erheblich viel Geld, sondern gibt mir eine enorm sicheres Gefühl gegenüber dem Finanzamt & lässt mich vom Prinzip, jederzeit aufzeigen wie mein Geschäft gerade läuft. In Zukunft freue ich mich darauf mein Team, den ich arbeite im Network Marketing, auch den Weg in die Selbstständigkeit einfacher und Hauptsächlich vom Gefühl & Empfinden her, angenehmer und leichter gestalten zu lassen. Seine Lebenseinstellung ist sehr von ganzheitlichen Aspekten geprägt, was sich in jedem seiner Handlungen und Denkweisen widerspiegelt.. das trägt sehr viel dazu bei, dass man sich in seiner Gegenwart als Berater & „Mentor“ ;-) gut aufgehoben fühlt.

Mit herzlichsten Grüßen, Michi, 07.03.2010